• HEL-PERFORMANCE - British Super Brakes - What's stopping You?!
Fragen & Antworten zu: HEL Performance
  1. Verlegearten: wie Original, Alternativ üder den Kotflügel, Full-Length-Race
  2. RB oder LB, doppelt gebogene Anschlüsse, was ist was?
  3. Wie wird gemessen - Maßanfertigung Stahlflex
  4. Downloads Fittinglisten (Zeichnungen und Bilder) und Maßblätter
  5. Garantiehinweis HEL Performance
  6. Information zur Kennzeichnung von HEL Performance Stahlflex-Leitungen mit ABE oder Teilegutachten !

Verlegearten: wie Original, Alternativ üder den Kotflügel, Full-Length-Race

Hin und wieder fragen uns die Kunden, was es mit den unterschiedlichen Verlegearten: "wie Original", "Alternativ üder den Kotflügel", "Alternativ Full-Length" auf sich hat.

Das ist im Prinzip sehr einfach. Original HEL Performance Bremsleitungskits werden "fast" immer mit allen benötigten Hohlschrauben und Dichtringen geliefert.
Mit "allen benötigten" sind die Anschlüsse gemeint, bei denen auch eine Hohlschraube gebraucht wird. Bei Anschlüssen mit eigenem Gewinde (Innen- poder Aussengewinde)  kann ja keine Hohlschraube verwendet werden. Wo kein Ringanschluss/Banjo, da keine Hohlschraube. Logisch, oder?!
"Fast immer" heißt, es gibt Bremszangen, deren Entlüftung mittels einer sogenannten Entlüfter-Hohlschraube erfolgt. Diese Entlüfter-Hohlschrauben sind ausnahmsweise NICHT im Kit enthalten, können aber als Option hinzu bestellt werden. Oder einfach die originalen Entlüfter-Hohlschrauben wieder verwenden. Dichtringe werden immer in ausreichender Menge für alle Hohlschrauben  mitgeliefert.

Wie Original :
Hier werden alle Bremsletungen genau so geliefert, daß sie 1:1 den Originalleitungen entsprechen und einfach auszutauschen sind.

Alternativ Full-Length :
Unser Topseller ! Bei dieser Variante werden zwei Leitungen direkt von oben am Lenker/Bremspumpe zu den zwei Bremszangen geführt. Eine nach Rechts, eine nach Links. Das ist auch schon alles.

Alternativ üder den Kotflügel :
Hier wird vorn eine Leitung von oben am Lenker/Bremspumpe nach unten zu einer Bremszange geführt (meistens zur rechten Zange). Die zweite Leitung wird dann von der einen zur anderen Seite "über den Kotflügel" verlegt, und verbindet somit beide Zangen mit der Bremspumpe.
Hinweis: Diese Variante muss nicht zwingend als "Alternativ" bezeichnet werden, da einige Fahrzeuge diese Verlegeart bereits ab Werk so verbaut haben. In diesen Fällen ist es dann "wie Original".
Wir nennen es of trotzdem so, weil es für uns einfacher ist. Wir bemühen uns aber zukünftig darauf zu achten, wenn es sich bei dem betreffenden Fahrzeug um eine originale Verlegeart handelt, diese auch so zu benennen.

In der mitgelieferten Montageanleitung ist zur besseren Identifizierung und Montagehilfe erklärt, welcher Anschluss der jeweiligen Leitung wohin gehört. Die Montageanleitung finden Sie entweder auf den letzten Seiten der ABE oder in dem Teilegutachten.

Vor/Nachteile:
Die Verlegeart "über den Kotflügel" hat vielleicht einen kleinen Nachteil gegenüber der Ausführung "Full Length".
Die Leitung welche über den Kotflügel verläuft, neigt dazu, die eventuell in den Bremszangen entstehende Luft oben im Bogen zu sammeln. Und da kriegt man sie dann schlecht wieder weg. Abhilfe schafft da meist nur eine Bremszange abzubauen, und hoch zu halten beim entlüften.

Die Verlegeart "Full-Lentgh" stammt ursprünglich vom Einsatz auf der Rennstrecke, und ist dort wohl ganz grob aus zwei Gründen entstanden:
     a) ggf. entstehende Luft kann sich nirgends sammeln, und muss zwingend nach oben aufsteigen.
     b) 2 Leitungen sind preiswerter als 3 Leitungen, die vor allem früher oftmals ab Werk verbaut wurden.

Die Verlegeart "wie Original" ist selbsterklärend finden wir. Alles genau so, wie im Original, nur eben schön sauber aus hochbelastbarem Stahlflex-Schlauchmaterial und mit Edelstahl-Anschlüssen und -Schrauben. Halt Edel-Stahlflex von HEL Performance, die gleiche Qualität vom Roller bis zum Moto-GP-Bike.

Unser Kredo lautet: #WhatsStoppingYou?


RB oder LB, doppelt gebogene Anschlüsse, was ist was?

Tja, die Frage kommt regelmäßig auf.

In welche Richtung genau geht denn jetzt ein Anschluss vom Typ RB oder LB?
Beschreiben würden wir das so: Schaft vom Anschluss zeigt nach oben, man kann durch den Anschluss hindurch schauen. Der Schaft wird nach hinten (zum Betrachter hin) gekröpft, und dann entweder nach links (=LB) oder nach rechts (=RB) gebogen.

Das sieht dann so aus:

Kontaktieren Sie uns gerne, falls Sie noch Fragen hierzu haben.

Mit motorsportlichem Gruß, Team GMS-MOTO.eu


Wie wird gemessen - Maßanfertigung Stahlflex

Uns erreicht sehr oft die Frage danach, wie denn genau die Längen gemessen werden sollen.

Daher ein paar Informationen und Tipps.

Die Länge wird bei Ringanschlüssen von Mitte zu Mitte Anschluss gemessen.
Ausnahme beim 70° und 90° gekröpften Ringanschlsus, die werden bis zum Ende gemessen (Dichtfläche)

Ein einfaches Elektrokabel (3x1 oder 3x1,5) ist ideal um Leitungsverlauf und benötigte Länge zu ermitteln. Es lässt sich ähnlich wie eine Stahlflex-Leitung verlegen.
Bitte beachten Sie, daß die Schlauchleitung (Stahlflex) einen mindest Biegeradius von 25mm nicht unterschreiten darf.

Die PDF-Datei "Übersicht Edelstahl-Fittinge (Zeichnungen)" im Bereich FAQ - HEL Performance gibt da auch noch nähere Auskunft, da an jedem Fitting der Messpunkt mittels Strich durch den Ring angegeben ist. Entsprechend auch bei den Innen- und Aussengewinde-Anschlüssen.

http://www.gms-moto.eu/faq.htm

Mit motorsportlichem Gruß,  Ihr Team von gms-moto.eu


Downloads Fittinglisten (Zeichnungen und Bilder) und Maßblätter

Hier finden Sie interesannte und hilfreiche Unterlagen zum Download: HEL PERFORMANCE

Übersicht Edelstahl-Fittinge (Zeichnungen)

Übersicht Edelstahl-Fittinge (Bilder)

Katalog Fittinge

Für Maßanfertigung von mehrteiligen Bremsleitungen nutzen Sie bitte die Vorlagen dieser Datei (Download)

HEL Maßblätter GMS - 2017


Garantiehinweis HEL Performance

Rechlicher Hinweis:

HEL Performance gewährt eine lebenslange Garantie auf Stahlflex-Brems- und Kupplungsleitungen und Kits.

Die Garantie erstreckt sich auf Passform und Materialfehler und wird erst nach einer Onlineregistrierung wirksam.
Die notwendige Information zur Registrierung und die individuelle Garantie-Registrierungsnummer liegt jedem Leitungskit bei.

Die gesetzlichen Gewährleistungsrechte bleiben bestehen und werden durch die Garantie nicht eingeschränkt.


Information zur Kennzeichnung von HEL Performance Stahlflex-Leitungen mit ABE oder Teilegutachten !

Kunden kontaktieren uns hin und wieder, wenn sie z.B. ein gebrauchtes Fahrzeug gekauft haben, an dem bereits Bremsleitungen von HEL Performance verbaut wurden.

Dabei kann das Problem auftauchen, daß sie in Deutschland ggf. nicht zulässig sind weil die geforderten Kennzeichnungen fehlen.
Diese lassen sich leider nicht nachträglich anbringen, da sie Bestandteil des Fertigungsprozesses sind.

Wie stellen Sie fest, ob die Leitung eine für Deutschland gültige Kennzeichnung hat:

 Auf der Edelstahl-Presshülse (das Teil mit dem Anschluss und Schlauch verbunden sind)  müssen folgende Kennzeichnungen umlaufend eingeprägt sein:

FMVSS, 106, Typ 1, Jahr (2015, 2016 usw.), Quartal (Q1, Q2, Q3 oder Q4) HEL und eine Angabe zur Presse mit der die Leitung gefertigt wurde (z.B. DE).

Das sieht dann z.B. so aus:

Kennzeichnung FMVSS - Typ 1

 

Die Kennzeichnung auf der Presshülse ist aber nur EIN Teil von drei notwendigen Voraussetzungen, damit die Leitung in Deutschland im öffentlichen Strassenverkehr legal an Kraftfahrzeugen verwendet werden darf.

Die zweite notwendige Kennzeichnung erfolgt durch einen Kennring auf der Leitung.

Den Kennring gibt es in zwei Varianten:

a) wenn mit ABE (allgemeiner Betriebserlaubnis, erteilt  durch das Kraftfahrt Bundesamt) = HEL-Logo und KBA-Nummer 61360

b) wenn mit Teilegutachten = nur HEL-Logo

Bild Kennring a: mit Kennzeichnung für ABE:

HEL Bremsleitung mit gültiger ABE Mennzeichnung

 

Bild Kennring b: mit Kennzeichnung für Teilegutachten:

HEL Bremsleitung mit gültiger Kennzeichnung für Teilegutachten

Die dritte Voraussetzung ist, daß Ihr Fahrzeug im Verwendungsbereich des Gutachtens mit aufgeführt ist. Falls nicht, können Sie Glück haben, und auf einen verständigen Prüfingineur stossen, der ein vergleichbares Fahrzeug im Verwendungsbereich findet, und Ihnen die Anbauabnahme erfolgreich durchführt. Einfach mal bei der Prüfstelle freundlich nachfragen hilft oft schon weiter.

Es gibt noch ein älteres Teilegutachten, bei dem die Kennzeichnung anders lautet. Bei der Variante ist lediglich HEL und eine Nummer auf der Presshülse eingeprägt. Der Kennring ist mit Angaben über Fahrzeug-Schlüsselnummern und einer Dekra-Gutachtennnummer versehen.

Fehlt eine der Angaben oder Kennzeichnungen, entspricht die Leitung leider weder dem Teilegutachten, noch der ABE.

HEL Performance stellt die Teilegutachten und ABE im Downloadbereich der internetseite www.helperformance.de kostenlos zur Verfügung. Ein Service, von dem wir meinen, daß er angebracht ist. Unten auf der Seite finden Sie den Bereich "Gutachten/Zertifikate"

Falls Sie Probleme mit  "nicht legalen" Leitungen haben, melden Sie sich bitte bei uns.
Wir bieten Ihnen dafür Austauschbremsleitungen mit gültiger Kennzeichnung zu Sonderpreisen an.
(Das Angebot gilt auch für Stahlflexleitungen anderer Hersteller.)

Wie bereits erwähnt, lassen sich die Kennzeichnungen nicht nachträglich anbringen. Und ja, es ist lediglich ein bürokratisches Problem, aber das bleibt es auch. 

Alle original Stahlflex-Leitungen von HEL Performance sind identisch. Egal ob für einen Roller mit 50ccm, oder für ein MotoGP-Racer, immer die gleiche Qualität. Nur die ärgerliche Kennzeichnung ist in Deutschland nun mal entscheidend, sonst nichts!

Ihr Team von HEL Performance Germany - GMS Motorsport GmbH